Pferde

Geh nicht vor mir, ich will dir nicht folgen, geh nicht hinter mir, ich will dich nicht führen; geh neben mir und sei mein Freund!

 

Shooting

Outdoor

Lust auf Fotos in natürlicher Umgebung?

Wir treffen uns bei dir am Stall und ziehen dann gemeinsam zu der vorab ausgesuchten Location los. Auf eine schöne Wiese, in den Wald, auf eine Lichtung, an einen See, Vorschläge nehme ich gerne entgegen.

Welche Motive wir festhalten ist ganz dir überlassen und es sind uns kaum Grenzen gesetzt. Portraitaufnahmen, Aufnahmen in Bewegung oder Kuschelfotos mit dir und deinem Pferd.

Dein Pferd sollte einen guten Grundgehorsam besitzen und zu unserem Termin bereits fertig hergerichtet sein. Gründlich geputzt, Hufe gefettet, die Mähne und der Schweif auf Hochglanz gebürstet und das Maul kann gerne zum Beispiel mit Melkfett oder Maulbutter zum Glänzen gebracht werden.

Möchtest du auch mit auf ein paar der Bilder? Das ist gar kein Problem, sprich mich einfach vorab darauf an

Hier ist dann Kleidung wichtig, die gut zu deinem Pferd, zur jeweiligen Jahreszeit und Location passt um die Bilder rundum stimmig zu machen. Gerne können wir das vorab gemeinsam besprechen.

Ab 3 Pferden biete ich auch gerne auf Anfrage vergünstigte Sammelshootings an.

Alle teilnehmenden Pferde müssen eine Haftpflichtversicherung haben.

Kleine Augenblicke

Bis zu 30 Minuten Shootingzeit

3 liebevoll bearbeitete, digitale Bilder nach deiner Auswahl

Jedes weitere Bild 35€ 

Jedes weitere Pferd von dir erhält 20% Rabatt

120€

Schöne Momente

Bis zu 60 Minuten Shootingzeit

6 liebevoll bearbeitete, digitale Bilder nach deiner Auswahl

Jedes weitere Bild 35€ 

Jedes weitere Pferd von dir erhält 20% Rabatt

180€

Große Liebe

Bis zu 90 Minuten Shootingzeit

9 liebevoll bearbeitete, digitale Bilder nach deiner Auswahl

Jedes weitere Bild 35€ 

Jedes weitere Pferd von dir erhält 20% Rabatt

260€

Shooting

Indoor

Lust auf edle Fotos von deinem Pferd vor schwarzem Hintergrund?

Ein dunkler Halleneingang/Stalleingang oder Scheuneneingang muss vorhanden sein. Dort werde ich dann mein mobiles Hintergrundsystem aufbauen. Dein Pferd sollte hier nicht zu schreckhaft sein und ungewohnten Dinge neugierig gegenüber stehen. Der Hintergrundstoff kann schon mal etwas vom Wind in Bewegung gesetzt werden und auf manche Pferde gruselig wirken. Auch meine Blitze, die ich hierfür benötige, sollen deinem Pferd keine zu große Angst einjagen.

Helfer wie Familie oder Freunde von dir sind herzlich willkommen und auch notwendig, damit wir beide uns voll und ganz auf dein Pferd konzentrieren können.

Hier sind Hilfmittel, wie Rascheltüten an Gerten oder diese „Wieher-Apps“ gut bewährt

Dein Pferd sollte einen guten Grundgehorsam besitzen und zu unserem Termin bereits fertig hergerichtet sein. Gründlich geputzt, Hufe gefettet, die Mähne und der Schweif auf Hochglanz gebürstet und das Maul kann gerne zum Beispiel mit Melkfett oder Maulbutter zum Glänzen gebracht werden. Das ist wichtig, denn die Sauberkeit trägt einen großen Teil zu dem edlen Look bei.

Ein schönes Lederhalfter oder eine glänzende Trense kann gerne mit aufs Bild, wenn dein Pferd sich frei stehend nicht gut kontrollieren lässt.

Wer es gerne bunt mag, für den sind die sogenannten „Holi-Shootings“ wie gemacht. Hier werden lediglich die ungiftigen Holi-Farbtütchen (eingefärbte Mais oder Reisstärke) in deinen Wunschfarben benötigt. Diese werden auf dem Pferd verteilt und zusätzlich kann man, je nach Gemüt deines Pferdes, auch noch ein paar Hände voll Pulver während des Shootings werfen.

Zur Weihnachtszeit sind die „Kranzshootings“ sehr beliebt. Der Kranz hierfür darf von dir ausgesucht und besorgt/gebastelt werden, da jeder Pferdebesitzer einen andern Geschmack hat und so kann sich jeder individuell seinen Kranz in seinen Lieblingsfarben basteln.

Am einfachsten ist es, einen verstellbaren Halsring zu verwenden, an dem die Kugeln/Tannengirlanden angebracht werden. Anleitungen hierzu gibt es in Social-Media viele verschiedene.

Ab 3 Pferden biete ich auch gerne auf Anfrage vergünstigte Sammelshootings an.

Alle teilnehmenden Pferde müssen eine Haftpflichtversicherung haben.

Kleine Augenblicke

Bis zu 30 Minuten Shootingzeit

3 liebevoll bearbeitete, digitale Bilder nach deiner Auswahl

Jedes weitere Bild 45€ 

Jedes weitere Pferd von dir erhält 20% Rabatt

150€

Schöne Momente

Bis zu 60 Minuten Shootingzeit

6 liebevoll bearbeitete, digitale Bilder nach deiner Auswahl

Jedes weitere Bild 45€ 

Jedes weitere Pferd von dir erhält 20% Rabatt

220€

Große Liebe

Bis zu 90 Minuten Shootingzeit

9 liebevoll bearbeitete, digitale Bilder nach deiner Auswahl

Jedes weitere Bild 45€

Jedes weitere Pferd von dir erhält 20% Rabatt

290€

Fragen zum Pferdeshooting

Wie läuft das Shooting bei schlechtem Wetter ab?

Da man leider das Wetter nicht planen kann, schließen wir uns einen Tag vor dem ausgemachten Termin nochmal kurz. Sollte es in Strömen regnen, müssen wir das Shooting verschieben. Bei leichtem Regen ist das Shooting trotzdem möglich, hier kann man auch wunderschöne und individuelle Bilder zaubern.

Das Shooting vor dem schwarzen Hintergrund kann man dann ggfs. in die Reithalle verlegen.

Zu welcher Zeit ist ein Shooting mit dem Pferd draußen am besten?

Nahezu zu jeder Jahreszeit eignen sich die Abendstunden mit stimmungsvollem Sonnenuntergang oder die Morgenstunden im Sonnenaufgang am besten.
Im Frühjahr/Sommer ist das ca. zwischen 5 Uhr und 6 Uhr bzw. 18 Uhr und 20 Uhr und im Herbst/Winter eignet sich der frühe Abend zwischen 15 und 17 Uhr am besten. Shootings im Sommer während der Mittags- und frühen Nachmittagszeit sind eher ungünstig, da hier die Sonne zu hoch steht und so ein hartes Licht herrscht und daher unschöne Schatten entstehen. Im Frühjahr, Herbst und Winter sind Shootings zu nahezu jeder Tageszeit realisierbar.

Brauchst du bestimmtes Equipment für das Shooting?

Ich bringe ich zu unserem Fototermin ein dünnes Fotohalfter mit, falls dein Pferd nicht ohne Hilfsmittel frei stehen kann und du gerne natürliche Fotos ohne Halfter haben möchtest. Dieses wird von mir bei der finalen Bearbeitung deiner Bilder weg retuschiert. Da die Halfter sehr dünn sind, muss dein Pferd dafür trotzdem eine gute Grunderziehung haben. Natürlich können wir auch Fotos mit einem schön gefetteten Lederhalfter oder einer glänzenden Trense machen. Ganz nach deinen Wünschen.

KANN ICH AUCH MIT ZU MEINEM Pferd AUF DIE FOTOS?

Das ist gar kein Problem! Sprich mich einfach vorab darauf an.

Wie funktioniert das mit der Bezahlung?

Die Bezahlung erfolgt am Tag des Shootings und wird in bar entrichtet.

Die Preise gelten pro Pferd.

Jedes weitere Pferd von dir erhält 20% Rabatt auf das ausgewählte Paket.

Nachbestellungen sind jederzeit möglich. Pro Bild berechne ich 35€ für Outdoor- und 45€ für Indoor-Shootings.

Muss ich mein Pferd für das Shooting vorbereiten?

Das Pferd sollte zu unserem Termin bereits fertig hergerichtet sein. Gründlich geputzt, Hufe gefettet, die Mähne und der Schweif auf Hochglanz gebürstet und das Maul kann gerne zum Beispiel mit Melkfett oder Maulbutter zum Glänzen gebracht werden. Helfer wie Familie oder Freunde sind willkommen und auch notwendig, damit wir beide uns voll und ganz auf dein Pferd konzentrieren können.

Ist sonst noch etwas ganz wichtig für das Shooting?

Wenn du auf einer bestimmten Wiese das Shooting abhalten möchtest, bitte sprich vorher mit dem Besitzer der Wiese und hole dir eine Genehmigung ein. So können wir freie Portaits zaubern und wenn sich dein Pferd gut an einem dünnen Halfter longieren lässt, auch Freilaufbilder. Hier werde ich bei der finalen Bearbeitung das Equipment wegzaubern.

ICH HABE NOCH KEINE GENAUE VORSTELLUNGEN...

Ich bereite dich optimal auf dein Fotoshooting vor und lasse dich mit deinen Fragen und Ideen nicht alleine stehen. Im Vorfeld besprechen wir, welche Möglichkeiten wir mit deinem Tier haben und umsetzen können. Ich habe immer ein paar Ideen in meinem kreativen Kopf.